Samstag, 15 Dezember 2018

Mitten in Niederbayern

Mitten in Niederbayern 2.0

Kritik MiN2

Bayerischer Heimatpreis

Heimatpreis 1

Integrationspreis für "Mitten in Niederbayern"

Mitten in Niederbayern

... und die Welt steht Kopf

Ein beschauliches Dorf irgendwo in Bayern. Alles geht seinen gewöhnlichen Gang,
als eine Nachricht die Einheimischen in Aufruhr versetzt: Fremde kommen in den Ort.
Und es sind diesmal keine Preußen, sondern Flüchtlinge aus Afrika und Syrien.

Was sollen sie mit ihnen anfangen?

Auch bei den Geflüchteten sind alle nervös: Niemand weiß, was auf sie zukommt.
Können sie nun endlich an einem Ort bleiben, oder werden sie bald schon wieder
weggeschickt? Was leben denn hier überhaupt für seltsame Leute?

„Mitten in Niederbayern“ mit der Theatergruppe „Die Ankommer“ aus dem
Verein Lebensraum Rottal ist ein kluges Stück über ein Thema, das uns alle beschäftigt.
Die Premiere im heimischen Posthalterstadl war furios, Süddeutsche Zeitung,
Bayerischer Rundfunk, Passauer Neue Presse und Sat1 Bayern berichteten begeistert
vom jungen Regisseur Sebastian Goller und seiner umwerfenden Schauspieltruppe,
die mit Klischees spielen und eine gemeinsame Botschaft haben: 

Das Leben ist schön! 

Ermöglicht wurde das Theaterprojekt vom Fonds Soziokultur. Nun gehen die „Ankommer“
einen gemeinsamen Schritt weiter: sie nehmen die vielen Einladungen anderer Bühnen
an und gehen auf Tournee durch Bayern. 

Buchungen sind unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.
Weitere Informationen und aktuelle Spielzeiten gibt es hier.

feuilleton

Integration

Posthalterstadl